Aktiv ist die katholische Frauengemeinschaft (KFG) Neuching seit fünf Jahrzehnten. Vereinsgründer war mit Pfarrer Johannes Lier allerdings ein Mann. Das 50-jährige Bestehen der KFG wird am Wochenende gefeiert. Höhepunkt ist die Einweihung des neu errichteten Kreuzweges.

Oberneuching – Die Idee für einen Neuchinger Kreuzweg hatte Monika Mair schon länger. „Der 50. Geburtstag der KFG wäre doch ein guter Anlass“, dachte sich die Neuchinger KFO-Vorsitzende. Mit einem Aufruf im Pfarrbrief wurde die Werbetrommel gerührt. Denn die 14 Stationen mussten finanziert werden. Der Andrang war groß. Rasch waren alle 14 Granitstelen samt Motivtafeln, die den Leidensweg Jesu Christi von der Verurteilung bis zur Kreuzigung und Grablegung darstellen, vergeben. Martin Schwarzenbeck hat kostenlos die Fundamente gegossen und Stelen gesetzt, so dass die Kosten im Rahmen blieben. Am morgigen Samstag, 6. Juli, wird der Kreuzweg eingeweiht. Beginn ist um 18 Uhr am Gemeindefriedhof. . Pfarrer Dr. Franz Gasteiger wird die Stationen segnen.

2013-KFG-50J
Ihre feschen Schürzen sowie die restaurierte Fahne präsentieren (vorne, v. 1.): Christine Mair, Angela Vilgertshofer, Vorsitzende Monika Mair; (Mitte, v. 1.) Erna Schuchardt, linde Buchmann; (hinten, v. 1.) Traudl Wenninger und Helga Kochbeck. FOTO: OLDACH

Anschließend steigt ein bunter Abend im Festzelt im Pfarrgarten. Mit Sketchen, Anekdoten und Erzählungen wird auf das 50-jährige Bestehen . zurückgeblickt, musikalisch umrahmt von Alois Rosenberger. Dabei werden die KFG-Damen ihre neuen roten Schürzen präsentieren, die sie sich fürs Jubiläum schneidern ließen. Am Sonntag, 7. Juli, wird um 10 Uhr. ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin zelebriert. Danach gibt es Mittagessen im Festzelt.

Gegründet wurde der Verein von Pfarrer Liehr 1963 als Mütterverein. Vorsitzende wurde Elisabeth Kuhn, die bis 1991 an der Spitze stand. Wann die Umbenennung in katholische Frauengemeinschaft Neuching war, darüber gibt es keine Unterlagen mehr. Fakt ist jedoch, dass sich der Zusammenschluss zu einem rührigen Verein entwickelt hat. Derzeit sind 165 Mitglieder im‘ Alter zwischen 32 und 90 Jahren engagiert. Zu den Aktivitäten gehören der Kräuterbüschl- und Palmbuschenverkauf Adventsbasteln, der Weiberfasching oder Vorträge. Die Erlöse aus den Oster- und Weihnachtsbasaren sowie dem Büschlverkauf werden gespendet. „Wir haben schon Projekte in der Dritten Welt in Afrika und Indien unterstützt“, sagt Mair. Aber‘ auch ein Kinderhospiz und das Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“ freuten sich schon über finanzielle Unterstützung.

Seit 2007 steht Mair an der Spitze der KFG Neuching. Sie und engagierte KFG-Damen gestalten und feiern den Weltgebetstag.

VON DANIELA OLDACH- Quelle:Erdinger Anzeiger vom 5. Juli 2013