Ein Amt mit vielen Aufgaben …

Am 18. Juni 2016 wurde unser Herr Pfarrer Michael Bayer in St. Martin in Oberneuching durch Herrn Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger feierlich als Dekan eingeführt.

2016-ponif-vesper-bayer-2 2016-ponif-vesper-bayer-1Zu diesem Anlass bekam Herr Pfarrer Bayer von uns Ministranten ein Gedicht, das auch von uns vorge­tragen wurde, sowie einen Korb mit verschie­denen Dingen zum Essen.2016-ponif-vesper-bayer-3

Bei dem Gedicht wurde nach jedem Absatz mit einem Tuch ein Knoten an ein Seil gemacht. Er hat sich sehr über das Geschenk gefreut.


Gedicht der Neuchinger Ministranten zur Amtseinführung von Herrn Dekan Michael Bayer:

Wir Ministranten wuin uns ned ziern,
und zum Dekan, erna herzlich gratuliern.
Doch leider is des ganze ned nur Freid,
denn des Amt hoid vui neie Aufgaben für Sie bereit.
Und weil ma im Alltag schnell vergisst,
gibts da in Bayern so a List:
Damit ma denkt an de vuin Sacha,
duad ma irgendwo an Knupf nei macha.
Und weil des werd a bisserl mehr
hoin a recht lange Schnur mir her.

Für de Pfarrer san Sie Führer und Begleiter und helfen bei Problemen weiter.2016-ponif-vesper-bayer-4

Des Lem des wär so leicht
wenn des Geld überall reicht.
Drum miasn Sie a Aug drauf ham,
dass überall as Geld werd ghoidn zam.

De Kirchan in und um Erding san alle toll, und weil des a so bleiben soll, miasn Sie in Zukunft darauf schaung, am besten mit alle beiden Augn´!

Bindeglied solln sie nun sei
zwischen München und Pfarrei.

Sie Seng da kommt was auf Sie zua,
doch leider is no lang unser Schnur,
denn zu de neien Aufgaben im Dekanat, de Sie nun ham, miasn´s ano de Pfarreien Moosinning und Neiching hoidn zam.
De oana kennan´s ja scho einige Zeit
und ham scho erlebt so manche Freid.
De andan ham´s erst kurze Zeit,
da kommt bestimmt no manche Freid.


Zu verwalten ham Sie nun 3 Kindergarten
da lasst de Arbeit ned lang auf sich warten.

Pfarrbüro´s ham Sie mittlerweile vier
da schreit so manche Arbeit hier.

8 Kirchen an oan Wochenend
da nimmt de Arbeit gar koa End.
De Predigt muas gscheid vorbereitet wern,2016-ponif-vesper-bayer-5
damit de Leid alle gscheid zuhörn.
Und dann hoasds doch no überoi,
bei uns da miasn´s öfter sei,
Oh mei, oh mei….

Des schafft ma ned alloa, des is ganz klar, wer des glabt der is a Narr.
Drum derns a Team als Unterstützung ham, doch a des miasn´s hoidn zam.
Gemeinde- oder Pastoralreferent, Putzfrau, Mesner, Organist oder Sekretärin, jeder rennt mit seim Problem zu erna hin.

Manchmoi is des ois bestimmt ned leicht
und Sie wern se song „es reicht“.
Drum soin Sie manchmoi a an erna denga,
dafür wuin wir erna heid wos schenga.
Doch wenn Sie´s ned so ham mit da Ruah,
dann steing´s nur eine in de Schuah,
denn wir Ministranten gfrein uns sehr
wenn Sie kumman zu uns her,
wir dern ganz gern wos kocha mitanand,
des ja sogar erna Hund ganz lecker fand.
Denn es is ganz a lustiger Zeitvertreib
mit uns Ministrantenleid….

Veronika Schindlbeck