Auch in diesem Jahr machten sich sechs Gruppen in Oberneuching und zwei Gruppen in Niederneuching auf den Weg und zogen durch die Straßen, um in jedes Haus den Segen zu bringen.

Nach dem Aussendungsgottesdienst in der Kirche in Oberneuching gab es für jeden eine Leberkässemmel.

Trotz mancherlei verlorenen Gegenständen wie zwei Kronen oder dem Weihrauchfass, welches vor einer Tür stehen blieb und erst im nächsten Haus beim Singen vermisst wurde, und mancherlei Rauchpannen wie das Auslösen eines Feuermelders in einem Wohnhaus, einer glühenden Kohle auf dem Teppich und soviel Weihrauch, dass man selber nicht mehr singen konnte, verlief die heurige Sternsingeraktion ganz normal.

Dabei wurden über 3.000,– € für hungerleidende Kinder in Kenia gesammelt. Mit dem Erlös der diesjährigen Sternsingeraktion werden u.a. Wasserstellen gebaut, Schulen finanziert und eine medizinische Versorgung errichtet.

Veronika Schindlbeck