Text und Foto: Steffi Kressierer

Diese Woche war das Fest Johannes des Täufers, das Patrozinum der Niederneuchinger Kirche, eigentlich ein großes Fest. Wegen der aktuellen Corona-Situation kann es nicht in Niederneuching gefeiert werden.

Deshalb wird dieses Fest nun am Sonntag in Oberneuching gefeiert. Dafür wird die Figuren Gruppe um die Taufe Jesu durch Johannes nach Oberneuching gebracht, gemeinsam mit einer Johannes-Kerze sind sie vorm Volksaltar positioniert und werden den Gottesdienst feierlich umrahmen.

Im Anschluß werden die Figuren wieder nach Niederneuching an ihren Platz im Altarraum kommen und die Kerze mit Gebet in der Kirche ausgestellt.

Aufgrund der neuen Lockerungen ist der Besuch im Gottesdienst nun auch ohne Mund-Nasenschutz möglich (dieser wird nur bis zum Sitzplatz benötigt und darf dann abgenommen werden), außerdem sind auch wieder mehr Gottesdienstteilnehmer zugelassen. Es gibt noch Restplätze.